Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Vorbereitung und Grundlagen

Wie genau ist der Plan, um Geld zu verdienen? Es gibt verschiedene Methoden, die ich einfach mal aufliste:

  • Einen Online-Shop (z.B. Sonnenbrillen oder Klamotten online verkaufen)
  • Eine Nischenseite (z.B. eine Webseite über Kühlschränke)
  • Einen Blog (z.B. über Fernsehsendungen)
  • Einen Online-Kurs (über ein Thema, in dem du dich auskennst)
  • Ein E-Book auf Amazon (Self-Publishing – auch wieder über ein Thema, bei dem du dich auskennst)
  • T-Shirts verkaufen (wenn du lustige Ideen oder interessante Motive im Kopf hast – du musst kein Designer sein)

Das sind die häufigsten Wege, um Geld im Internet zu verdienen. Aber bevor wir uns die Pläne genauer anschauen, erkläre ich erstmal ein paar grundsätzliche Dinge.

Grundlagen

Domain – das ist die Webseite, die dir gehört, z.B. „www.dein-kuehlschrank.de“. Das Wichtigste für eine Webseite ist, was Google über sie denkt. Wenn Google denkt, dass die Webseite keine guten Inhalte für die Suchenden bietet, dann zeigt sie die nicht an. Wenn Google hingegen denkt, dass die Webseite für das Keyword (deu.: Stichwort der Suche) perfekt passt z.B. wenn jemand „Kühlschrank kaufen“ eingibt, dann wird sie ganz oben angezeigt und die Leute klicken wahrscheinlich auf den Link und schauen sich die Webseite an.

Wir können mit einigen Tricks und Methoden dafür sorgen, dass Google denkt, dass wir die passenden Inhalte auf unserer Webseite haben. Das ist wichtig, damit wir von den Suchenden gefunden werden können. All diese Techniken werden unter dem Begriff Suchmaschinenoptimierung (kurz SEO) zusammengefasst. Ich gehe später genauer darauf ein.

Provision – das ist ein Prozentsatz des Einkaufswertes, von dem wir etwas abbekommen. Wenn jemand durch uns einen passenden Kühlschrank findet und diesen kauft, dann bekommen wir ca. 3% von dem Verkaufswert ab. Wenn also der Kühlschrank 500€ kostet und wir 3% abbekommen, dann verdienen wir 15€, weil wir den Käufer vermittelt haben. So belohnt uns der Verkäufer des Kühlschranks, dass wir ihm den Kunden geliefert haben.

Im Internet verdienen wir unser Geld damit, unsere Webseitenbesucher zu Kunden von anderen Webseiten und Diensten zu machen. Im Grunde sind wir damit Verkäufer. Durch die Texte und Webseiten, die wir schreiben und erstellen, vermitteln wir anderen Menschen ihre Kunden. Ein sehr einfaches Prinzip, aber sie sind gerne bereit, uns dafür etwas abzugeben, weil es Arbeit ist, ganz oben bei Google angezeigt zu werden.

Server – das ist ein Computer, auf dem die Webseite läuft. Der Blog kann schlecht bei uns auf dem Notebook laufen, weil das langsam wäre und unsere Webseite nicht verfügbar ist, wenn wir kein Internet haben oder das Notebook herunterfahren. Meistens kauft man Domain und Server zusammen. Die Kosten für beides zusammen beträgt ca. 1.50€ im Monat, also gerade mal 18€ im Jahr.

WordPress und CMS – das ist ein System, mit dem wir eine Webseite bauen können. Dabei müssen wir nicht programmieren können, sondern können das Ganze bequem im Browser steuern. Wem das alles kompliziert erscheint – keine Sorge. Ich erkläre alles im Detail, sobald wir bei diesen Themen sind.

Voraussetzungen

Um alles einfacher zu machen, brauchen wir ein paar Accounts. All diese Webseiten sind kostenlos.

  • Einen PayPal-Account: Damit bezahlen wir online und nehmen Geld von Käufern entgegen
  • Einen Account bei inwx.de: Damit können wir Domains kaufen
  • Einen Account bei netcup.de: Dort können wir günstige Server und Domains bekomme
  • Einen Account bei aliexpress.com: Hier finden wir Produkte aus China, die wir weiterverkaufen können
  • Einen Facebook-Account: Damit erstellen wir Facebookseiten und schalten Werbung

Wir brauchen eine Idee

Als Erstes brauchen wir eine Idee für ein Unternehmen. Wir werden jede Unternehmensidee nur kurz antesten und mit der nächsten weitermachen, wenn sie nicht erfolgreich ist. Suche dir ein Thema, über das du etwas schreiben kannst. Wenn dich z.B. Staubsaugerroboter interessieren, dann kannst du darüber schreiben. Vielleicht möchtest du deine Gedanken über vegane Ernährung teilen und darüber ein Buch schreiben. Du kannst alles nehmen, was dich interessiert.

Wir brauchen eine Domain

Gehe nun auf inwx.de (ich hoffe, du hast dich bereits registriert) und gib deine Wunschdomain dort ein (unter „Finden Sie Ihre Wunschdomain“). Wenn die Domain grün hinterlegt ist, lege sie in den Warenkorb. Falls nicht, denke über andere Namen für deine Webseite nach. Halte es kurz und knackig, häufig finden sich noch gute Domainnamen, die noch nicht von anderen besetzt wurden.

Wir brauchen einen Server

Es gibt bei netcup.de für nur 1.50€ im Monat eine Domain + Server. Wir verwenden für die Domain inwx.de, weil man bei netcup.de eine Weile auf seine Domain warten muss. Weil wir aber schnell sein müssen, nutzen wir inwx.de, damit uns keiner die Domain vor der Nase wegschnappt.

Bei netcup.de können wir nun WordPress nutzen, also das System, mit dem wir die Webseite erstellen. Dafür brauchen wir keine Programmierkenntnisse und alles ist bereits eingerichtet.

Ich habe fertig konfigurierte Online-Shops, die ich in wenigen Minuten auf einen Server kopieren kann. So kann ich innerhalb kürzester Zeit einen Online-Shop erstellen. Falls du einen Online-Shop einrichten möchtest, sag einfach bescheid, dann machen wir das zusammen.